„Diabetes und Depressionen“

25. Sep. 2014

So lautete mein neues Thema für die Gehirn & Geist. In Ausgabe 10/2014 sind wieder zwei Illustrationen von mir für den Artikel über die Krankheit verwendet worden. Unter dem Titel „Ein Übel kommt selten allein“ geht es um einen jungen Mann, der an Diabetes erkrankt und in Folge dessen auch noch unter Depressionen zu leiden hat. Körperliche Krankheiten und seelische Störungen treten oft gemeinsam auf und es gibt häufig zwischen zwei oder mehr Erkrankungen vielfältige Wechselwirkungen, welche die Behandlung erschweren.

Hier die zwei Motive, die entstanden sind. Die Zeichnungen habe ich analog mit Bleistift erstellt und sie anschließend digital nachbearbeitet. Auch die Farben sind digital hinzugefügt worden. Die Optik ähnelt den anderen Illustrationen in vergangenen Artikeln, so dass sich die Reihe nahtlos fortsetzt.

 

Regelmäßiges Überprüfen mit dem Insulin-Pen

 

Ein negatives Ergebnis

 

Kommentar schreiben