„Ein Interview mit Elisabeth Ornauer“

09. Mai. 2016

Ich freue mich, dass ich heute ein schönes Interview mit Elisabeth Ornauer veröffentlichen darf. Mit der Text-Agentur Zauberwort gibt sie den geschriebenen Zeilen den letzten Schliff und optimiert sie. Danke für die Beantwortung meiner Fragen!

1) Was machst du beruflich und warum machst du es?
Mit meiner Text-Agentur Zauberwort schreibe ich in erster Linie Website-Texte, die suchmaschinenoptimiert sind (SEO-Texte), Pressetexte, Spenden-Mailings für diverse Non-Profit-Organisationen, Briefe, Reden (Hochzeitsreden zum Beispiel, aber auch für Politiker), Artikel für Magazine zu allen möglichen und unmöglichen Themen von Lifestyle über Bauen & Wohnen bis zu Autos und Kultur und ich moderiere auch Veranstaltungen, weil ich Spaß daran habe, ein Lächeln in die Gesichter zu zaubern

Ich schreibe für mein Leben gerne, schon seit meiner Kindheit. Angefangen habe ich mit fantasievollen Geschichten über Drachen, dann habe ich die Schülerzeitung geschrieben, später Kurzgeschichten und heute sind es Kinderbücher zu Themen wie Flucht, Grenzen, Mut, Wut, Karma u.v.m. Mit dem Lebensfreude-Blog, den ich seit 2008 schreibe, habe ich vielen Menschen schon sehr viel Freude gemacht, da kann ich dann gar nicht anders, als weiter zu schreiben.

 

Elisabeth Ornauer (Foto Christina Anzenberger-Fink)

Elisabeth Ornauer (Foto Christina Anzenberger-Fink)

 

2) Es könnte alles so einfach sein, wenn nicht …?
… wenn es nicht so viele Baustellen gäbe, an denen ich gleichzeitig arbeite! Und wenn der Tag mehr Stunden hätte!

3) Hast du einen Lieblingsort?
Oh, da gibt es viele Lieblingsorte, wo ich gerne bin und die mich inspirieren: Ich bin gerne am Meer, besonders gerne auf Kreta, ich bin gerne in den Bergen und im Wald. Ich liebe meine Heimatstadt Wien, schlendere aber ebenso gerne durch Salzburg oder Barcelona oder Paris oder München oder Berlin. Und ich bin auch sehr gerne zu Hause, bei mir und meinen Liebsten.

4) Was motiviert dich, morgens aufzustehen?
Ich gehe abends mit guten Gedanken voll Freude und Dankbarkeit zu Bett. Morgens erwache ich dann voll Freude, Tatendrang und Neugierde und kann es kaum erwarten, aktiv zu sein und an die Umsetzung zu gehen. Aber auch die Fröhlichkeit meiner Tochter motiviert mich, wenn sie mich morgens streichelt und lacht und gluckst: „Mami, es ist Aufstehzeit!“

5) Wo kann man mehr über dich erfahren?
Auf jeden Fall auf meiner Zauberwort-Website, auf meinem Lebensfreude-Blog und auf meiner Facebook-Seite. Demnächst vielleicht auch in Buchhandlungen und auf YouTube.

 

Ein Kommentar

  1. Elisabeth sagt:

    Danke dir herzlich, liebe Meike,

    für das Porträt auf deiner ganz tollen Website!
    Ich freue mich sehr – auf ganz bald!

    Sonnige Grüße aus Wien zu dir,
    Elisabeth

Kommentar schreiben