„Entwicklung einer Sympathiefigur“

26. Sep. 2012

In Zusammenarbeit mit dem Mediengestalter Daniel Sprenger habe ich für die Firma Mowitec ein Maskottchen entwickelt. Gewünscht war eine männliche Handwerkerfigur mit blauer Hose und der integrierten Bildmarke der Firma. Außerdem sollte es drei unterschiedliche Posen geben, so kamen zu der Grundpose eine mit einem großen Schraubenschlüssel und eine mit Schwimmflügeln.

Die Arbeit begann mit einigen Skizzen, bei denen ich unterschiedliche Figuren ausprobierte, Proportionen und Haltungen änderte und das Gesicht der Figur entwickelte.

 

Die ersten Skizzen

 

Weitere Figuren entstehen auf dem Papier

 

Hier entstehen Körper und Kopf der späteren Figur, noch getrennt voneinander

 

Die Figur ist gefunden

 

Nachdem die Skizzenphase abgeschlossen war und sich der Kunde für eine der Figuren entschieden hatte, ging es um die verschiedenen Posen. Es war ja noch eine mit großem Schraubenschlüssel in der Hand gewünscht und eine, bei der der Handwerker Schwimmflügel trägt.

 

Der Schraubenschlüssel kommt dazu

 

Danach habe ich mit Illustrator weiter gearbeitet und die Outlines erstellt. Dabei wurden noch einmal alle Feinarbeiten überarbeitet, Rundungen angepasst und außerdem habe ich drauf geachtet, die Linie unterschiedlich dick zu machen, was einen dynamischen und spannungsvollen Eindruck vermittelt. Mit gleichbleibend dicker Linie wirken Zeichnungen schnell eintönig.

 

Die Figur, noch ohne Farbe

 

Anschließend folgte dann die Farbe, leichte Schatten und Lichter und natürlich das Bildzeichen des Firmenlogos auf der Hose.

 

Die Grundpose in Farbe

 

Maskottchen mit Schraubenschlüssel

 

Auch die Schwimmflügel bekommen Farbe

 

Kommentar schreiben