„Mein Besuch auf der Paperworld 2018“

30. Jan. 2018

Es gibt ja diverse Fachmessen, die man sehr gut zur Inspiration nutzen kann und außerdem dafür, neue Kontakte zu knüpfen und im Idealfall neue Kunden zu gewinnen. So habe ich mich gerne nach Frankfurt aufgemacht und die Paperworld besucht.

 

Einmal Paperworld bitte.

Einmal Paperworld bitte.

 

Auf dieser Messe trifft sich alles rund um das Thema Papier. Angefangen beim Grußkartenverlag über die Hersteller von Druckern und Pinseln bis hin zu kleinen Eigenverlagen, die ihr Papeteriesortiment bewerben. Kurz, es ist dort alles zu finden, was sich irgendwie aus Papier herstellen lässt. Und ich habe mich dort bei den Grußkartenverlagen umgesehen. Mit zweien hatte ich im Vorfeld Termine vereinbart, so dass ich jeweils etwa eine halbe Stunde ausführlich über das Sortiment, meine Arbeiten, eine mögliche Zusammenarbeit und die internen Abläufe sprechen konnte. Jetzt bin ich gespannt, wie es weiter geht. Ich werde ein PDF verschicken und mich mit neuen Ideen melden. Und mit etwas Glück haben schon direkt einige Karten aus meinem Portfolio gefallen und sollen lizensiert werden. Das wäre natürlich sehr schön!

Vor der Messe Termine zu vereinbaren war sehr sinnvoll, wie schon auf der Buchmesse. Sonst war oft nicht der richtige Ansprechpartner am Stand, nur der Außendienst, der zum Thema Illustration nichts sagen konnte. Immerhin gab es dann eine Visitenkarte mit Kontaktinformationen. Aber ich habe auch von einigen Verlagen erfahren, dass sie entweder eine Inhouse-Grafikabteilung und keinen Bedarf an Illustrationen haben oder die Motive aus den USA, Frankreich oder den Niederlanden einkaufen. Also sehr unterschiedliche Geschäftsmodelle, nicht überall passt ein Freiberufler hinein.

Einige Eindrücke aus den Hallen 6.1, 5.1 und 4.1 findet ihr in den Fotos. Dabei hat sich das Angebot in der Halle 4.1 und auch 4.2 um den Kreativbereich gedreht. Dort war innerhalb der Paperworld die Creativeworld untergebracht. Ein Eldorado für alle DIY-Liebhaber, für Bastelwütige, für Selbermacher und Dekorierer. Die Stände waren bunt, prall gefüllt mit Ideen und Material. Aber auch die Stände auf der Paperworld waren liebevoll hergerichtet und neben Grußkarten waren Servietten zu finden, Tüten, Schachteln, Anhänger und Sticker sowie Geschenkpapiere, Bücher rund ums Thema Basteln und DIY und andere schöne Dinge.

 

Ein Blick durch die Gänge

Ein Blick durch die Gänge

 

Hübsch anzusehen, die Stände

Hübsch anzusehen, die Stände

 

Mitmachen erwünscht

Mitmachen erwünscht

 

Neben Grußkarten wurden auch Servietten präsentiert

Neben Grußkarten wurden auch Servietten präsentiert

 

Bunt und kreativ

Bunt und kreativ

 

Mir hat der Tag sehr gut gefallen und ich bin zufrieden wieder zurück gefahren. Nun heißt es nachbereiten, sortieren und PDFs verschicken, wie auch schon nach der Buchmesse. Neben den Kontakten bei den Verlagen habe ich außerdem zwei liebe Kolleginnen getroffen, ein toller Nebeneffekt auf solchen Messen. Man trifft sich mal live. Wart ihr auch auf der Paperworld oder möchtet im nächsten Jahr hingehen?

 

Kommentar schreiben