„Nähmaschinenrennen“

20. Mai. 2011

Heute möchte ich euch von einem ungewöhnlichen Auftrag erzählen, der letztes Jahr an mich heran getragen wurde. ich zumindest konnte mir nichts unter Illustrationen für ein Nähmaschinenrennen vorstellen und guckte am Telefon erst mal doof. Das verlangte nach einer Erklärung. Und wenn man die erst mal hatte, war es ganz simple.

In Steckborn in der Schweiz fand im September letzten Jahres ein Oldtimerrennen statt. Und die Firma Bernina war einer der Sponsoren. Wer Bernina nicht kennt, sie stellen Nähmaschinen her. Und genau für diese sollte es ebenfalls ein Rennen geben, als Rahmenprogramm neben der Strecke. Das heißt, zwei Nähmaschinen werden gegeneinander „bedient“, es gilt, eine Strecke „abzunähen“, mit einigen Schikanen eingebaut und wer am Ende schneller war, hat gewonnen. Und eben diese Strecke habe ich gestaltet.

Es war ein schmaler Streifen, 15cm mal 300cm lang, auf dem sich die Strecke befand. Am Rand fanden kleine Aktionen statt, es gab Oldtimer zu sehen, Fans mit Fahnen, Bauern, die die Straße blockierten und am Ende eine tiefe Schlucht. An all diesen Hindernissen mussten die „Fahrer“ geschickt vorbeinähen, die Straße verengte sich, macht scharfe Kurven und es lagen Gegenstände herum, die nicht getroffen werden durften.

Es war ein Spaß für Jung und Alt, die Strecke hatte es in sich, aber wie heißt es so schön: Dabei sein ist alles!

Hier sieht man einen Ausschnitt der Rennstrecke, den ich illustriert habe:

 

Streckendetail

Streckendetail

 

So sieht die Strecke in Aktion aus

So sieht die Strecke in Aktion aus

 

So sah es aus, wenn sich die „Fahrer“ auf die Strecke und all die kleinen und großen Hindernisse konzentrierten. Ein Helfer war nicht verkehrt, der die Rolle hielt, damit nicht alles auf dem Boden landetet und sich vertüddelte. Man sieht schon anhand der Dicke der Rolle, es war eine lange Strecke.

http://de.bernina.com/

 

Kommentar schreiben