„PIXAR – 25 years of animation“

02. Feb. 2013

Heute möchte ich euch eine wunderbare Ausstellung ans Herz legen. Zur Zeit, genauer gesagt noch bis zum 12. Mai 2013, wird im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg eine PIXAR-Ausstellung gezeigt. „PIXAR – 25 years of animation“. Ich habe die Ausstellung schon in Bonn gesehen, jetzt ist sie umgezogen und in Hamburg angekommen.

 

PIXAR-Ausstellung, die fantastischen Vier

 

Zu sehen sind wunderbare Studien der vielen einzelnen Figuren, die in den letzten 25 Jahren entstanden sind. Angefangen natürlich mit Toy-Story über Findet Nemo, Ratatouille, Oben, Monster Inc. und viele weitere. Die Grafiker und Illustratoren haben spannende Skizzen angehäuft, bis die endgültige Figur gefunden war, bis die Umgebung stimmte und die Lichtverhältnisse passten. Alle diese Einblicke werden bei der Ausstellung gestattet, sonst sieht man ja bloß immer den fertigen Film.

Die Ausstellung ist absolut nicht nur für Kinder geeignet, auch als interessierter Erwachsener macht es Spaß, durch die Studienblätter zu stöbern, sich die Vorzeichnungen und Irrwege anzusehen, die bei so großen Produktionen immer entstehen. Außerdem wird einmal chronologisch die gesamte Unternehmens-Geschichte aufgelistet, ebenfalls sehr spannend. Alleine der erste Animationsfilm 1995 „Toy Story“ spielte rund 360 Millionen US-Dollar ein.

Nach dem Besuch der Ausstellung in Bonn konnte ich nicht widerstehen und habe mir ein Buch über die Entstehung des Films „Oben“ gekauft. Da sind tolle Studien drin zu sehen, Figurenentwicklungen und wunderschöne Vorzeichnungen, die man sich so an die Wand hängen könnte.

Ich empfehle also jedem, einen ausgiebigen Abstecher ins Museum für Kunst und Gewerbe zu machen, Steintorplatz, 20099 Hamburg. Es lohnt sich! Außerdem gibt es verschiedene Vorträge und Workshops zum Thema Character, Storyboard und Animation während der Ausstellung. Schaut mal in den Flyer.

 

Kommentar schreiben