„Skizzenbuchaktion der IO 2012“

23. Jul. 2012

Auch in diesem Jahr habe ich bei der von der Illustratoren Organisation veranstalteten Skizzenbuchaktion mitgemacht. Dabei gehen vier Skizzenbücher auf die Reise quer durch die Republik, jedes mit dem gleichen Thema, jedoch für unterschiedliche Sparten. In diesem Jahr lautet das Thema „Heimat“, aufgeteilt sind die vier Bücher in die Bereiche Kinderbuch (dort mache ich mit), Belletristik, Presse/Werbung und Comic/Storyboard.

Die Bücher gehen also auf die Reise und jeder Teilnehmer hat eine Woche Zeit, seine Ideen zum Thema Heimat zu verewigen. Dann geht die Reise weiter an den nächsten auf der Liste und so fort. Vergangene Woche am Freitag kam das Buch bei mir an, Ende dieser Woche schicke ich es weiter. Der Karton hatte schon eine weite Reise hinter sich und war gegen jeden Stoß und jede unsanfte Hand bei der Post doppelt und dreifach gesichert. Ich musste mich erst einmal durch mehrere Lagen Klebeband schneiden.

 

Der Karton mit Skizzenbuch drin

 

Doch auch danach war das Buch noch gegen jede Eventualität geschützt, ist aber sicherlich nicht verkehrt, reist es doch etwa ein halbes Jahr durch ganz Deutschland.

 

In Folie verpackt

 

Das erste, was ich nach dem Auspacken gemacht habe, war natürlich einen neugierigen Blick ins Buch zu werfen. Da ich relativ weit hinten auf der Teilnehmerliste stand, war das Buch schon gut gefüllt mit den tollsten Zeichnungen, die man schon eigentlich nicht mehr Skizze nennen kann. Tolle Ideen reihten sich aneinander, es machte Riesenspaß, sich alles anzusehen und zu stöbern. Ich habe mir erlaubt, meine Favoriten zu fotografieren und hier zu zeigen.

 

Das sind meine Favoriten aus dem Skizzenbuch

 

Und dann habe ich mir Gedanken zum Thema „Heimat“ gemacht und hatte eigentlich sofort das Gedicht von Joachim Ringelnatz im Kopf „Heimatlose“. Das wurde also illustriert.

 

Heimatlose

Ich bin fast
Gestorben vor Schreck:
In dem Haus, wo ich zu Gast
War, im Versteck,
Bewegte sich,
Regte sich
Plötzlich hinter einem Brett
In einem Kasten neben dem Klosett,
Ohne Beinchen,
Stumm, fremd und nett
Ein Meerschweinchen.
Sah mich bange an,
Sah mich lange an,
Sann wohl hin und sann her,
Wagte sich
Dann heran
Und fragte mich:
„Wo ist das Meer?“

 

Ein tolles Gedicht, dass ich mir auch im Studium schon einmal zum Thema gemacht habe. Also entstand ein Bild mit Meerschweinchen, die das Meer suchen. Ich ließ es über beide Seiten gehen und zum Rand auslaufen, um den Skizzencharakter zu erhalten. Im Bild selber arbeitete ich schon recht genau, wie ich es sonst auch tun würde. Ob das noch als Skizze durchgeht? Vermutlich nicht…

 

Meine Doppelseite zum Thema "Heimat"

 

Meerschweine, die das Meer suchen

 

Skizzenbuchaktion der IO 2012

 

Jetzt wird alles wieder gut verstaut und verpackt und dann geht die Reise nach Kulmbach zu Kerstin Hlawa. Gute Reise! Und auf der Buchmesse in Frankfurt im Oktober werden dann alle vier Skizzenbücher zusammen präsentiert und können nach Herzenslust durchgeblättert werden. Ein besuch der Messe lohnt sich also gleich noch mehr.

 

Kommentar schreiben