„Von Rittern und Drachen“

01. Sep. 2017

Manchmal hat man Ideen, die erst einmal ganz klein daher kommen und dann auf einmal immer größer werden. So geht es mir aktuell mit dem kleinen Ritter Max und dem dicken Bert. Eigentlich ist das Ganze als Motiv für meine Mappe entstanden. Ein fiktives Buchcover, das mit auf die Buchmesse in Frankfurt kommen soll. Die Idee kam, nachdem ich schon länger über einer ähnlichen Idee brütete, damit aber nicht so recht weiter kam. Und so ist ein Ritter mit dickem Drachen entstanden.

Das Bild habe ich auf Facebook gepostet und so kam es, dass sich eine Autorin spontan verliebte und schon die erste Textidee dazu hatte. Es gab ja keinen Text, nichts, nur eine Idee und ein Cover. Nun arbeiten wir zusammen, Corinna Stremme schreibt einen ganz wunderbar komischen Text zu meiner Idee und ich versuche, bis zu Messe im Oktober noch ein paar Motive für den Innenteil beizusteuern. Dann wollen wir mal sehen, ob ein Verlag an unserem Projekt Interesse hat. So kann es manchmal gehen, wenn man an nichts böses denkt und einfach mal einen kleinen Ritter mit dickem Drachen illustriert.

Wer weitere Motive für den Innenteil sehen möchte, findet etwas mehr auf meiner Webseite.

 

Mein Cover zu einer rein fiktiven Idee

Mein Cover zu einer rein fiktiven Idee

 

Nett zurecht gemacht für die Präsentation beim Verlag

Nett zurecht gemacht für die Präsentation beim Verlag

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar schreiben