„Was tun gegen nervige Spam-Mails?“

28. Okt. 2012

Ich hatte in den letzten Wochen verstärkt mit Spam-Mails zu tun, die meine Beiträge hier im Blog kommentierten. Erst hatten sich die Bots nur auf einen Artikel eingeschossen, immer wieder erhielt ich dazu Benachrichtigungen, ich möchte doch bitte den neuen Kommentar moderieren. Es ging nur um Spam, ich konnte immer wieder von Hand löschen. Das war doch sehr zeitaufwendig und vor allem lästig. In der letzten Zeit fanden die Werbebots nun auch andere Artikel von mir, die sie mit Spam bombardierten. Da kam es schon mal vor, dass ich in einer Woche acht oder neun Nachrichten über Spam-Kommentare erhielt.

Es musste Abhilfe geschaffen werden. Zum Glück erfuhr ich von einem kostenlosen PlugIn für WordPress, dass genau diese Aufgabe übernimmt, nämlich den ganzen Spam abfängt und mich damit in Ruhe lässt. Mollom heißt das PlugIn, das ich jedem nur ans Herz legen kann. Es hat von Anfang an gute Dienste getan und in den 10 Tagen, die es nun aktiviert ist, hat es schon über 40 Spam-Mails verarbeitet. Unglaublich! Vielen Dank an dieser Stelle an Alexander Döll, der mit das PlugIn empfohlen hat.

Zum Aktivieren des PlugIns musst du dich dort anmelden, einige Daten eingeben, vor allem natürlich die Webadresse, um die es geht und schon kann es losgehen. Du erhälst dann zwei Schlüssel, die für die Aktivierung nötig sind. Du kannst dir eine Statistik ansehen, was Mollom in den letzten Tagen/Wochen abgefangen hat. Und keine Benachrichtigungen mehr über Spam-Mails! Herrlich, genau das habe ich mir gewünscht!

 

Kommentar schreiben