„Wie kommt das Bild auf das Buch? Ein Mock-Up erstellen“

03. Jul. 2016

Sie sind unheimlich praktisch, wenn man eine Arbeit, die noch nicht gedruckt, gebunden oder überhaupt hergestellt wurde, schön und vor allem realistisch präsentieren möchte: Mock-Ups. Man findet tolle Vorlagen für fast jedes Produkt im Internet, teilweise kostenpflichtig, viele aber auch kostenlos zum herunter laden. Eine Suche lohnt sich.

Am Beispiel eines aktuellen Buchcovers, das für die Portfolio-Challenge von Johanna Fritz bei Facebook entstanden ist, möchte ich das ganze in einem kleinen Tutorial demonstrieren, da sich viele in der Gruppe gefragt haben, wie man das so toll hinbekommt und was man machen muss. Ich habe mir also ein passendes Mock-Up herunter geladen und dann damit gearbeitet. Vorher muss ich entscheiden, wie mein (in diesem Falle Buch-) Format aussieht. Ein quadratisches Format wird man nicht auf ein Hochformat bringen, ohne etwas abzuschneiden oder alles zu verzerren. Also muss ein passendes Mock-Up gefunden werden. Hier also ein etwa quadratisches Hardcoverbuch.

 

Mein Covermotiv, fast quadratisch

Mein Covermotiv, fast quadratisch

 

Es gibt unterschiedliche Arten von Mock-Ups, manche bieten lediglich den Rohling an mit Licht und Schatten und man muss sein Motiv selber „draufmocken“, sprich verzerren und perspektivisch anpassen, so dass es auf das Objekt passt. Wieder andere arbeiten mit Smartobjekten, die man bequem mit seinem Motiv füllen kann oder es wird eine Aktion angewandt, die dann mein Bild auf das passende Format bringt und die perspektivischen Verzerrungen übernimmt.

In meinem Fall habe ich ein Mock-Up gefunden, bei dem mit Smartobjekten gearbeitet wird. Eine sehr einfach Art, sein Motiv zu platzieren. So sieht die Datei, die man sich herunter läd, aus. Man bekommt ein geschlossenes und ein offenes Buch und sieht in der Ebenenpalette die einzelnen Ebenen und Smartobjekte.

 

Die Mock-Up-Datei

Die Mock-Up-Datei

 

Ein Blick in die Ebenenpalette

 

Unter „Book“ findet man die Smartobjekte für den Buchdeckel (in der Verlagssprache U1 genannt), den Buchrücken und die Buchrückseite (U4), von der man nur noch unten einen kleinen Streifen sieht. Ich möchte noch kurz zeigen, was passiert, wenn ihr auf das kleine Kamerasymbol bei <– Change Background Color doppelklickt. Es öffnet sich ein kleines Fenster und ihr könnt die Farbe des Hintergrundes ändern. Sehr praktisch und hilfreich und vor allem kinderleicht.

 

Schnell die Hintergrundfarbe ändern

Schnell die Hintergrundfarbe ändern

 

Hier ein Blick auf die Paletten

Hier ein Blick auf die Paletten

 

Nun wollen wir unsere Illustration einfügen. Dafür klappt ihr die Ebene „Book“ auf und macht einen Doppelklick auf das Smartobjekt des Buchcovers. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem ihr das Buch sozusagen platt aufgeschlagen vor euch seht. Die Titelseite ist rechts, dann den Buchrücken und die Rückseite links. In diese Datei fügt ihr nun das Motiv ein.

 

Das Motiv wird ins Smartobjekt eingefügt

Das Motiv wird ins Smartobjekt eingefügt

 

Würdet ihr das ganze jetzt speichern, ändert Photoshop automatisch das Smartobjekt in unserer Mock-Up-Datei und man sieht das Covermotiv auf dem Buch. Wir möchten aber auch den Buchrücken und die Rückseite hinzufügen, damit es wirklich realistisch aussieht. Also habe ich das Covermotiv kopiert und gespiegelt, damit es so aussieht, als würde der Baum links unten in der Ecke um den Buchrücken auf die Rückseite herumlaufen und hinten noch ein wenig zu sehen sein. Das könnt ihr ausprobieren und selber etwas anpassen. Ist ja nur eine Simulation. Außerdem wollte ich, dass der Buchtitel noch einmal auf dem Buchrücken steht, wie es bei Büchern eben üblich ist. Also habe ich im Smartobjekt auch den Buchtitel neu geschrieben und hinzugefügt.

 

Das Smartobjekt hat eine Vorder- und eine Rückseite bekommen und ich habe den Buchtitel für den Rücken geschrieben.

Das Smartobjekt hat eine Vorder- und eine Rückseite bekommen und ich habe den Buchtitel für den Rücken geschrieben.

 

Wenn ich das ganze jetzt speicher und zurück in die Mock-Up-Datei wechsle, sehe ich das Motiv auf das Buch angepasst. Es sieht aus wie ein echtes Buch. In der Ebenenpalette sehe ich in der kleinen Vorschau der Smartobjekte jetzt mein Covermotiv eingefügt.

 

TannenbaumMockup8

Das Motiv wurde auf dem Buch platziert

 

In der Miniaturansicht in der Ebenenpalette sieht man das Covermotiv.

In der Miniaturansicht in der Ebenenpalette sieht man das Covermotiv. Leider nur schwer zu erkennen im Screenshot.

 

Nun möchte ich das Buch noch auf einen Holztisch/-boden legen. Dafür benötige ich ein Foto mit Holzstruktur. Ich lege es unter mein Buch und vor allem die Ebene mit den Schatten des Buches. Dieses Holzmotiv kann ich mit dem Transformieren-Werkzeug so verzerren, dass die Maserung mit der Lage des Buches zusammenpasst. Schon habe ich eine tolle Buchpräsentation für die Mappe.

 

Der Holzhintergrund wurde perspektivisch an das Buch angepasst.

Der Holzhintergrund wurde perspektivisch an das Buch angepasst.

 

4 Kommentare

  1. Vielen Dank für diese tolle Erklärung! Das ist ja genial! <3

  2. Mac Conin sagt:

    schön erklärt

  3. Angela sagt:

    Hi. Bei mir gibt es keine Ebenenpalette. Ich kann bei mir rein nichts erstellen. Auf alles was ich klicke *Ringt* es nur. Das passiert bei mir dann, wenn ich auf was falsches in der Regel klicke. Ich habe schon alles probiert. Bei mir bleibt es nur eine Seite mit dem offenen Buch und unten kann ich auch Dia klicken und mir Tassen bestellen.

  4. Meike sagt:

    Hallo Angela!
    Hast du das ganze schon herunter geladen? Weil Tassen bestellen etc. konnte ich nicht. Das klingt eher, als wärst du noch auf der Webseite, auf der man das Mock-Up herunter läd. Nutzt du Photoshop CS4 oder höher? Mit niedrigeren Versionen funktioniert dieses Mock-Up leider nicht. Ansonsten müsstest du, wenn du die Daten herunter geladen hast, einen Ordner haben, in dem eine Hilfe-Datei liegt, eine Lizenz und die Photoshopdatei, die du öffnest. Und dann sieht es nicht so aus, wie auf meinem ersten Screenshot mit dem offenen und geschlossenen Buch? Die Ebenenpaltte ist ggf. nicht geöffnet. Unter Fenster -> Ebenen kannst du sie einblenden.

Kommentar schreiben