Illustration, Design & Coaching

Menu

Filter

38 Dinge über mich

38 Dinge

Angeregt durch die Blogparade von Birgit Schultz von Marketing-Zauber möchte auch ich einige Dinge über mich erzählen, die du vielleicht noch nicht wusstest. Lerne mich in 38 Dingen etwas besser kennen:

1. Ich lebe seit vielen Jahren mit einer kurzen Unterbrechung vegetarisch.
Mit 14 Jahren habe ich aufgehört, Fleisch und Fisch zu essen. Aus Überzeugung, ich wollte keine Tiertransporte und Massentierhaltung unterstützen. Etwa zehn Jahre später bin ich für ein paar Jahre wieder zum Fleischesser geworden, aber das war ich nicht. Meine Überzeugung ist nach wie vor da, also lebe ich jetzt wieder seit bald 9 Jahren vegetarisch.

2. Ich war auf der Waldorfschule
Meine komplette Schulzeit einschließlich Abitur habe ich auf einer Waldorfschule verbracht. Ich kenne die vielen Vorurteile zur Genüge und kann die Sprüche nicht mehr hören, ob wir „alle unseren Namen tanzen können“ oder „nur runde Räume hatten“… Es ist eine tolle Schulform, die in unserer schnelllebigen und vollgequetschten Zeit sicherlich für viele Kinder eine gute Schulform wäre.

3. Ich liebe Tiere
Wer mich kennt, findet das jetzt nicht überraschend. Ich bin mit Hunden aufgewachsen, hatte seit Kindheit an bis vor einem Jahr immer Meerschweinchen, früher ein eigenes Pferd, dann 14 Jahre lang eine Reitbeteiligung und auch später wieder einen Hund, der leider letztes Jahr verstarb.

Meine Tiere
Links ein altes Foto von mir und unserer Tessy und rechts meine Reitbeteiligung Smoky

4. Ich liebe die Nordsee
Ein Urlaub in Dänemark oder auf einer nordfriesischen Insel? Wunderbar, Hauptsache Nordsee, Wellen, Wind und Möwen. Ebbe und Flut dazu, Salz auf der Haut und Ruhe. Ich brauche keine Aktion, ich möchte einen ruhigen Urlaub verbringen mit Spaziergängen am Strand, Muscheln sammeln, einem guten Buch und einer Tasse Tee.

5. Ich versuche, meinen Plastikkonsum zu reduzieren
Seit kurzem versuche ich mich in dieser Hinsicht zu beschränken. Es ärgert mich, dass in den Supermärkten alles doppelt und dreifach verschweißt ist. Ich nehme meine eigene Tasche mit, wenn ich einkaufen gehe, nutze seit kurzem einen Wassersprudler statt PET, habe wiederverwertbare Wattepads zum Abschminken und möchte als nächstes gerne mein Waschmittel selber machen.

6. Ich habe zwei Studiengänge absolviert
Nach dem Abitur habe ich mich an der HAW Hamburg beworben und wurde abgelehnt, Mappe nicht ausreichend. Da begann ich ein Illustrationsstudium an der Bildkunst Akademie Hamburg, einer privaten Schule und bewarb mich anschließend nochmal an der HAW. Dann hat es mit der Aufnahme geklappt, ich musste aber von vorne beginne. Die private Schule wurde mir als Praktikum angerechnet…

7. Ich mag meine Steuerklärung nicht machen
Gibt es etwas lästigeres als eine Steuererklärung? So viel zu beachten als Selbstständiger, so viele Zahlen, Zeilen zum Ausfüllen, Dinge, die man immer übersieht oder nicht versteht. Nein, das mag ich nicht!

8. Ich bin klein
Laut meinem Perso (und da habe ich geschummelt) messe ich 1,62 m, aber ich gestehe, ich bin sogar knapp unter 1,60m groß/klein, wie man will. Ich frage oft um Hilfe, wenn ich mal wieder irgendwo nicht herankomme. Aber klein sein ist gut, ich kann meine Hosen kürzen lassen, länger machen wäre komplizierter.

9. Ich esse gerne
Oh ja, das tu ich wirklich. Ein Tag ohne drei Mahlzeiten ist kein richtiger Tag. Frühstück ist schon wichtig und auf jeden Fall eine warme Mahlzeit am Tag. Und leider esse ich auch gerne süßes und salziges…

10. Ich hasse Schuhe kaufen
Als Frau eigentlich ungewöhnlich, aber ich mag es nicht. Das ist genauso nervig, wie Unterwäsche zu kaufen. Mag ich auch nicht. Ich habe auch nicht wirklich viele Schuhe. Und von denen, die ich habe, ziehe ich nur drei oder vier Paar regelmäßig an.

11. Ich bin Einzelkind
Ja, was soll ich dazu sagen, so ist es eben. Ob das besser oder schlechter ist als mit einem Geschwister aufzuwachsen? Ich weiß es nicht, ich habe ja keins. Ich konnte mich immer schon gut alleine beschäftigen und kann auch jetzt noch sehr gut alleine im Homeoffice arbeiten und vermisse keine Kollegen oder ständige Gespräche. Ein Vorteil für meine Selbstständigkeit.

12. Ich finde Tierschutz wichtig
Passend zu Punkt 1 und 3 versuche ich mich, so gut es geht im Tierschutz zu engagieren. Ich haben einen Patenhund in der Türkei, habe schon mal eine Patenschaft für ein Schwein verschenkt, Spende, wenn ich kann und verkaufe regelmäßig Dinge für die Smeura, das größte Tierheim der Welt. Und der nächste Hund soll auch wieder aus dem Tierschutz kommen.

13. Ich bin in Hamburg geboren
Und ja, ich bin gerne Hamburgerin! Ich bin Nordlicht, liebe die Stadt, auch wenn ich gerade in NRW wohne, werde ich mich immer mit Hamburg verbunden fühlen. Es ist einfach die schönste Stadt der Welt!

Mein Hamburg
Hamburg, meine Perle

14. Ich liebe meinen Job
Das ist ein Glück, denn sonst sollte ich ihn wohl nicht machen. Aber ich freue mich sehr, wenn ich die Anfragen meiner Kunden visuell greifbar machen kann, wenn ein Text durch mich Bilder bekommt und sich die Kunden über das Ergebnis freuen. Dann freue ich mich mit!

15. Bis letztes Jahr hatte ich kein WhatsApp
Von allen Seiten wurde ich genervt, warum nicht, wieso, immer nur SMS, wie blöd. Aber mein altes Smartphone konnte keine Apps mehr installieren, kein Speicherplatz. Und bis ich mir etwas so unwichtiges wie ein neues Handy anschaffe, muss schon was passieren. Aber jetzt hab auch ich WhatsApp und es ist schon toll und praktisch…

16. Ich mag keine Ratenzahlung
Wenn es mir irgendwie möglich ist, habe ich Dinge gerne auf einen Schlag bezahlt. Dann ist zwar viel Geld weg, aber ich weiß auch, ich habe die Sache von den Hacken und muss nicht jeden Monat noch was zahlen.

17. Ich telefoniere nicht gerne mit fremden Menschen
Lieber greife ich zur Email und schreibe mein Anliegen, als das Telefon zu nehmen. Es kostet mich immer ein klein wenig Überwindung muss ich zugeben. Zumindest wenn ich etwas vom Gegenüber will. Wenn ich meine Coachingteilnehmer anrufe, ist das kein Thema.

18. Meinen Mann habe ich über ein Berufsforum kennen gelernt
Keine Partnerbörse, wie man es ja immer öfter sieht, nein, zwischen Fragen zum Bildformat, der Steuer und dem Urheberrecht war er plötzlich. Das war das beste, was mir dieses Forum geschenkt hat!

19. Ich bin ein Bücherwurm
Ich lese unheimlich gerne, vor allem Krimis, Thriller oder ähnliches. Nicht zu kitschig oder zeitgeschichtlich, da bin ich raus, aber wenn es spannend oder auch mal blutig wird, bin ich dabei. Als Jugendliche habe ich Stephen King verschlungen, zur Irritation meiner Mutter.

20. Ich trage Jogginghosen
Das habe ich nicht für möglich gehalten, bis ich vor knapp fünf Jahren festgestellt habe, dass es einfach nur bequem ist, sich abends aus der Jeans zu pellen, um die Jogginghose anzuziehen.

21. Ich habe als Kind und Jugendliche lange Zeit Geige gespielt
Zur Waldorfschul-Pädagogik gehörte das Spielen eines Instrumentes dazu, das war bei mir die Geige. Kurz nachdem wir mir dann eine eigene Geige gekauft haben, habe ich aufgehört. Mir fehlt jegliches Rhythmusgefühl, was es mir sehr schwer gemacht hat und über zig Fingerübungen und einfache Stücke bin ich nie hinaus gekommen.

22. Ich habe Höhenangst
Treppen, durch die man hindurch sehen kann ängstigen mich genauso wie eine leichte Steigung auf der Straße, wenn ich als Beifahrer rechts in einen Abgrund blicke. Das geht gar nicht. Im Schwarzwaldurlaub sind wir deswegen kaum aus der Pension heraus gekommen, alle schönen Sehenswürdigkeiten lagen hinter dem nächsten Berg. Ich bin ein Flachlandtiroler.

Schwarzwald
Im Schwarzwald, lieber bei den Tieren als auf dem Berg

23. Mit Sprachen tu ich mich schwer
Wir hatten über 10 Jahre Englisch und Französisch in der Schule, man sollte meinen, ich beherrsche die Sprachen. Aber Englisch ist leider etwas eingerostet und Französisch habe ich nie gemocht, wir hatten bestimmt sechs Lehrerwechsel, lange Pausen ohne Unterricht und meine Abiturnote war mit einer 4- mein schlechtestes Ergebnis…

24. Ich habe Sommersprossen
Man kann ihnen zusehen, wie sie mit Sonneneinstrahlung von Tag zu Tag mehr werden, sobald es Frühling wird. Dann habe ich viele Sommersprossen im Gesicht.

25. Ich habe mir insgesamt schon fünfmal was gebrochen
Als Kind den linken Unterarm, den linken Mittelhandknochen, den rechten Oberarm, dann kurz vor dem Abitur den 7. Brustwirbel angebrochen und noch etwas später eine Rippe. Ich finde, jetzt reicht es und hoffe alles bleibt zukünftig heile.

26. Ich bin die, die gegen den Rhythmus klatscht
Ich hatte es schon erwähnt, mir fehlt Rhythmusgefühl. Wenn in einer Halle voll Menschen alle im Takt klatschen, bin ich diejenige, die dagegen klatscht. Wenn im Fitness-Kurs alle nach rechts gehen, gehe ich nach links. Ihr erkennt mich also!

27. Ich habe einen leichten Sprachfehler
So genau kann ich es gar nicht greifen, lispel ich etwas, habe ich einen S-Fehler? Ich weiß es nicht genau, ist auch egal, solange mich jeder gut versteht und das klappt einwandfrei.

28. Ich liebe Listen
Gerne organisiere ich mich mit Listen. Handschriftlich auf Zetteln, groß oder klein, für jede Gelegenheit. Das gibt mir Sicherheit, nichts zu vergessen und ich merke mir Dinge eher, wenn ich sie einmal aufschreibe. Leider verbummel ich dann die Zettel oder schaue nicht mehr drauf aber hey, der Wille war da!

29. Ich war Kelly Family Fan
Mein erstes und fast einziges Konzert war als Teenie die Kelly Family. Und mein Schwarm war nicht Paddy, sondern Joey.

30. Ich fahre gut Auto
Ich bin diverse Autos gefahren, hatte nie Angst, habe mich hinter das Steuer gesetzt und bin losgefahren. Ich fahre umsichtig, zügig, aber rase nicht, kann recht gut einparken und mochte es immer, wenn ich etwas höher gesessen habe, in einem T3 Zum Beispiel oder im Qashqai. Da hatte ich kleine Frau die beste Übersicht. Meine Beifahrer schlafen gerne bei mir ein und sorgen sich nie, ob sie auch heile ankommen.

31. Seit Jahren will ich mal wieder tanzen gehen
Also tanzen nicht im Sinne von Standardtänzen, die kann ich nicht, aber einfach mal wieder mit meinen Mädels feiern gehen. Am liebsten auf den Kiez in Hamburg, dort durch die alten Bars und Clubs von früher. Aber wir werden immer müde, bevor wir losgehen wollen… Ein Fluch, wenn man älter wird.

32. Ich mag keine Silvesterböller
Mir ist es zu laut, zu erschreckend, wenn man nicht weiß, woher der nächste Böller kommt und da es für Tiere und Umwelt ein Graus ist, bin ich sowieso dagegen. Das Geld wäre an anderer Stelle viel besser ausgegeben.

33. Als Kind habe ich eine Laterne abgebrannt
Nach dem Laternelaufen, damals noch mit echter Kerze drin, wollte ich die Flamme auspusten, habe bei meiner Zickzack-Laterne die Öffnung zu mir gebogen, damit ich rein pusten konnte und schon stand die ganze Laterne in Flammen. Das war ein Schreck, seitdem bin ich nie mehr Laterne gelaufen und am Weihnachtsbaum durften auch keine echten Kerzen sein.

34. Mir fehlt ein grüner Daumen
Ich liebe Pflanzen, ich könnte die ganze Wohnung mit Zimmerpflanzen und Palmen vollstellen. Aber mir fehlt der grüne Daumen, ich vergesse zu gießen oder zu düngen. Ich brauche genügsame Pflanzen, dann geht es eine Weile.

Kein Baum mit echten Kerzen und genügsame Pflanzen

35. Ich bin hilfsbereit und absolut zuverlässig
Wenn ich kann, helfe ich, packe mit an, kümmere mich um andere und denke mit. Das ist für mich selbstverständlich und wird immer wieder positiv auch von Kunden betont.

36. Ich bin konsequent und ehrlich
Wenn ich etwas nicht machen möchte, mache ich es nicht, wenn ich mir etwas vornehme, will ich es durchziehen. Und wenn ich mich über jemanden ärgere, sage ich ihm das oder lade auch mal Leute wieder aus, die nicht pünktlich zu meiner Geburtstags-Reinfeier kommen, weil sie die Zeit vertrödelt haben.

37. Ich kann gut schlafen
Hinlegen, Augen zu, schlafen, das kann ich. So gut wie immer und auch in fremden Betten. Ein Segen, wie ich mittlerweile weiß, wo sich so viele Leute mit dem Ein- oder Durchschlafen quälen.

38. Ich bin ein Skorpion
Ich gebe nicht so viel auf Horoskope und lese sie auch nicht, aber manches scheint bei meinem Sternzeichen auch auf mich zuzutreffen. Obwohl man Skorpionen Eifersucht nachsagt, die gibt es bei mir nicht.

Jetzt weißt du eine ganze Menge über mich, 38 Dinge um genau zu sein, für jedes Lebensjahr eins. Es war eine schöne Idee, das einmal aufzuschreiben. Auf jeden Fall haben mich all diese Dinge zu dem gemacht, was ich bin. Was gibt es über dich zu erfahren?

9 thoughts on “38 Dinge über mich”

  1. Katharina Rücker-Weininger
     ·  Antworten

    Ganz zauberhaft! War sehr schön soviel über Dich zu erfahren, viel Gemeinsames, einiges ganz anders, aber das macht’s ja spannend. Ich mag Berge! Zum Beispiel…
    Liebe Grüße!
    Katharina

    • MeikeTeichmann
       ·  Antworten

      Hallo Katharina,

      danke, das freut mich aber! Und dass du die Berge magst passt ja, da du ja doch eher südlich wohnst 😉

      LG Meike

  2. Eva Peters
     ·  Antworten

    „Für jedes Lebensjahr eins“, das ist eine schöne Auflösung am Ende. Total spannend, mehr von Dir zu erfahren, Meike. Und im Schwarzwald bin ich auch lieber unten geblieben als „den Blick“ von der Seilbahn aus zu geniessen. Ich bin auch bei Dir in Sachen Nordsee, Hamburg, Zuverlässigkeit, Jogginghose, Plastik frei und ganz vielen anderen Dingen.

    Herzlichst
    Eva

    • MeikeTeichmann
       ·  Antworten

      Liebe Eva!

      Danke schön! Ich habe gesehen, dass du auch mitgemacht hast, ein sehr schöner Beitrag auch von dir. Und du hast Recht, es ist sehr spannend, mal hinter die Kulissen schauen zu können und das Gegenüber etwas persönlicher kennen zu lernen. Ich habe sehr gerne mitgemacht.

      Liebe Grüße
      Meike

    • MeikeTeichmann
       ·  Antworten

      Das habe ich von euch 🙂

  3. Birgit Schultz
     ·  Antworten

    Liebe Meike,
    vielen Dank für Deine Teilnahme an meiner Blogparade! 38 Fakten, das ist schon eine Nummer! Ich picke mal ein paar raus, die wir gemeinsam haben:

    Nordseeurlaub: Ja, sehr gerne – wobei ich feststelle, dass ich einen Nordsee-Urlaub im Winterhalbjahr bevorzuge – im Sommer habe ich es lieber wärmer oder gleich richtig nordisch.
    Plastik-Konsum: Oh ja, ein Thema auch bei uns. Eigene Tragetaschen sind Pflicht – Leitungswasser vorwiegend seit ungefähr drei Jahren und wenn Mineralwasser, dann nur aus richtigen Pfandflaschen – dieses Pseudopfand für Einweg finde ich doof.
    Steuererklärung: 100% d’accord. Dafür gibt es Spezialisten, von denen es heißt, dass sie auch noch Spaß daran haben (gut, wenn man mich dafür bezahlen würde, vielleicht wäre sie dann zumindest erträglich 😉 )
    Gerne essen: Ja!
    Einzelkind: Ja
    Telefonieren mit Fremden: Genau so! Da skype ich lieber.
    Bücherwurm: Definitiv!
    Jogginghosen: Klar, Du kennst den Hashtag #obenrumschön ?
    Höhenangst: Mehr Angst vor dem Fallen …
    Listenfan: Ja!
    Hilfsbereit und zuverlässig: So sagt man.

    Also, ein toller Beitrag. Wenn Du meinem Nachnamen jetzt noch sein T zurück gibst, bin ich glücklich! 🙂

    Zauberhafte Grüße
    Birgit

    • MeikeTeichmann
       ·  Antworten

      Liebe Birgit,

      das t ist da und danke für deine schöne Blogparade. Da haben wir ja so einige Gemeinsamkeiten, wie schön!

      Viele Grüße
      Meike

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*