Illustration & Coaching

Menu

Filter

Portfolio-Schau während der Leipziger Buchmesse

Banner #portfoliostattlbm2022

Richtig, die Messe findet doch gar nicht statt! Leider stimmt es, es wird keine Messe in Leipzig in diesem Jahr stattfinden. Aber trotzdem möchten wir Illustratorinnen und Illustratoren uns mit einem frischen Portfolio den Verlagen vorstellen. In der Zeit vom 17. bis 20. März 2022 präsentieren wir deswegen unsere Arbeiten einfach wieder online unter dem Hashtag #portfoliostattlbm2022.

Nutze also gerne den Hashtag und poste in dieser Zeit deine Arbeitsproben bei Facebook, Instagram und/oder Twitter. Dabei ist es egal, ob du an jedem Tag etwas zeigst oder nur einmal, zeig dich einfach von deiner besten Seite.

Damit wir es den Verlagen einfach machen, nutze unbedingt den Hashtag und poste keine Einzelbilder, sondern immer einen kleinen Schwung zusammen in einem Beitrag. Bei Instagram zB passen 10 Bilder in einen Beitrag, bei Twitter immerhin 4. Und um direkt zu erkennen, dieser Beitrag gehört zu der Aktion, habe ich ein Banner für dich bereit gestellt, das du über dein Titelbild legen kannst. Nutze den Hashtag bitte NICHT außerhalb der Aktion, es wird dann am Ende nur unübersichtlich.

Und so könnte das Titelbild dann aussehen:

Banner für die Aktion #portfoliostattlbm2022

Im Vorfeld werden meine Kollegin Julia Klein und ich die Verlage auf diese Aktion hinweisen, so dass sie Bescheid wissen. Deswegen meine Bitte an dich, wenn du mitmachen möchtest, verlinke in deinem Beitrag KEINE Verlage, damit sie nicht mit Verlinkungen erschlagen werden und die Aktion vielleicht eher als lästig denn hilfreich empfinden. Danke schön!

4 thoughts on “Portfolio-Schau während der Leipziger Buchmesse”

  1. Katrin Meiller
     ·  Antworten

    Vielen Dank für diese tolle Aktion und auch die Organisation vorab!

    • MeikeTeichmann
       ·  Antworten

      Herzlich gerne!

    • MeikeTeichmann
       ·  Antworten

      Sehr gerne! Wir freuen uns schon auf viele tolle Portfolios. Und es ist eine schöne Möglichkeit, sich bei den Verlagen wieder in Erinnerung zu rufen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*